Vom 6. bis zum 8. April konnte eine Delegation des HGBs das erste Mal seit Corona wieder die französische Partnerschule Lycée Léo Lagrange in Bully-les-Mines besuchen. 

In den drei arbeitsintensiven Tagen wurden die ersten Schritte für den Schüleraustausch im Juni diesen Jahres besprochen, da zwei französische Schüler für zwei Wochen ein Praktikum in einem Duisburger Kindergarten absolvieren werden. In Zukunft soll es auch wieder möglich sein, dass deutsche Schülerinnen und Schüler des HGBs ihr schulisches Praktikum in Frankreich absolvieren. Gleichzeitig wurden Möglichkeiten besprochen, wie das deutsche und das französische Kollegium im europäischen Kontext einfacher zusammenarbeiten können. 
Wer Interesse an der französischen Partnerschule hat, kann ihre Facebook-Seite anschauen, auf der auch ein Bericht über den dortigen Besuch zu finden ist (in französischer Sprache).