An die Mikros, fertig, los!- Radioworkshop „Mitmach-Geschichten“ in der Ausbildungsvorbereitung

Hören Sie sich die Radiosendung hier einmal an !

Wie entsteht eigentlich eine Radiosendung? Obwohl die meisten Schüler*innen selbst nie Radio hören, waren sie neugierig. Und so kamen vierzehn Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren aus den Klassen der Ausbildungsvorbereitung zu einem Projekttag in den Radioworkshop, der in Kooperation mit dem SCI:Moers und dem Hermann-Gmeiner Berufskolleg angeboten wurde.

Zusammen mit den Journalisten Tobias Plonka und Monika Hanewinkel ging es zunächst einmal auf Themensuche. Corona, Mode, Überfälle, Rauchen auf dem Schulhof, Fußball oder Ungerechtigkeit in der Schule standen auf der Themenliste. Den Zuschlag bekam aber letztendlich das Thema „Rassismus“.

Um ein Meinungsbild zu diesem Thema zu erstellen, beschlossen die Schüler*innen, eine Umfrage in verschiedenen Klassen zu machen und die Antworten der Mitschüler*innen mit dem Mikrofon aufzunehmen.

Danach interviewten die Workshop-Teilnehmer*innen sich gegenseitig zu ihren eigenen und ganz persönlichen Rassismus-Erfahrungen.

Nach der Mittagspause, die von einem reichhaltigen Buffet aus dem Café Sonnenblick schmackhaft begleitet wurde, wurden die Aufnahmen des Vormittags zusammen angehört und mit einem Schnittprogramm bearbeitet.

Alle Schüler*innen waren positiv überrascht, dass an diesem Projekttag bereits die Hälfte einer Radiosendung für den Bürgerfunk bei Radio K.W. fertig gestellt werden konnte.

In den kommenden Workshop-Terminen sollen viele Sendungen zu ganz unterschiedlichen Themen entstehen: 

Die Sendung wurde am 30.12. um 20.04 Uhr im Bürgerfunk von Radio K.W. ( UKW 91,7) gesendet.

Erstes Fazit der Schüler*innen: Hat Spaß gemacht, war entspannt und wir haben viel Neues gelernt!